Hallo,
Wir sind Unterstaat und kommen aus Köln und machen Deutschpunk.

Das sollte eigentlich schon reichen für die Beschreibung. Für die, die noch mehr brauchen:
Unterstaat machen einen abwechlungsreichen deutschsprachigen Punkrock mit ernsthaften aber auch spaßigen Texten. Finds ja schon eigentlich blöd sowas zu schreiben, deshalb denk ich auch das reicht.

Für alle, denen diese Beschreibung noch nicht reicht:
Uns gibt es schon seit dem vierten März 2011.
Alles fing an mit einem zufälligen Treffen in Köln vor dem Music Store. Daraus gründete sich eine Band mit dem Namen RuheSchtörung. In der Anfangszeit hatte die Band noch viele Wechel in der Besetzung.
Im jahr 2012 bestand die Band dann aus Andre, Flip, Lola und Moe. Der Proberaum war damals in Engelskirchen in der Nähe von Unterstaat. So hieß auch die Haltestelle in der Nähe des Proberaums, von der die Band auch ihren Namen hat.
Zuerst musste Flip die Band verlassen, da er keine Zeit mehr hatte. So kam Haase in die Band, der erst den Bass und den Gesang übernahm, Moe wechelte vom Bass an die Gitarre.Zu der Zeit wechelte dann auch der Proberaum nach Köln. Dann musste Lola aus internen Problemen die Band verlassen und so waren Unterstaat nur noch zu dritt. Leider musste dann aber auch noch Moe die Band verlassen, da er Vater wurde und sich ganz dieser Aufgabe stellen wollte. So waren Andre und Haase alleine, aber sie gaben nicht auf.
Im November 2013 kam dann Jo in die Band, der den Bass übernahm, sodass Hasse sich ganz auf den Gesang konzentrieren konnte. Patrick kam im Dezember 2013 dazu, die Band hatte wieder eine Gitarre.
Seitdem hat die Band wieder eine Besetzung die richtig gut funktioniert.
Anfang 2014 kam Lena dazu und spielte Posaune, allerdings verließ Lena die Band Anfang 2015.
Mit der Besetzung seit 2013 haben wir schon zwei CDs heruasgebracht und mega viele Gigs gespielt. Eine neue CD wird zur Zeit auch aufgenommen.


Haase

Patrick
Jo
Andre
Gesang
Gitarre
Bass
Schlagzeug


Berichte


CD Review auf Ugly Punk

CD Reviews auf skruttmagazine.se

Interview im Pogoradio


Unser Logo